Professionelle Geburtsreportage für Klinik- und Hausgeburten

Ich gebe zu, auch ich war etwas erstaunt als ich im Internet die erste Diashow einer Geburtsreportage einer amerikanischen Kollegin sah. Keine Frage, wunderschöne und sehr behutsam fotografierte Bilder und Emotionen.
Ich war fasziniert und gleichzeitig hin und hergerissen...kann man solche Fotos auch in Deutschland machen?

Hätte ich das bei der Geburt meiner Tochter gewollt?

Es geht nicht darum eine medizinische Dokumentation zu fotografieren mit Bildern fürs Lehrbuch,
sondern ich möchte das Wechselbad der Gefühle einfangen.
Es geht um den wichtigsten Tag im Leben einer Frau und ihres Partners.


Was wird fotografiert?

Ihr entscheidet was fotografiert wird. Ich halte mich dezent im Hintergrund auf und befinde mich die meiste Zeit
hinter dem Kreißbett. Ich fotografiere solange Ihr es wollt und ich gehe, wenn Ihr es möchtet.


Wie lange bleibst Du und wie viele Bilder werden es?

Ich komme, wenn es losgeht und gehe wieder, wenn Euer Baby geboren ist. Eine genaue Anzahl von Bildern
kann ich nicht nennen, da man ja nie weiß, wie lange es dauern wird,

Aber es werden viele werden ;o)


Werden meine Bilder veröffentlicht?

Natürlich freue ich mich als Fotografin über jede Freigabe, schließlich lebe ich ja von meinem Beruf
und glückliche, zufriedene Kunden sind das beste Aushängeschild.

Aber Eure Bilder gehören Euch und NUR IHR entscheidet,
  was öffentlich ist und was für immer NUR Euch gehört. Eure Bilder sind bei mir sicher und bleiben unter Verschluss.


Was ist, wenn ich es mir unter der Geburt anders überlege oder etwas passiert?

Wenn Ihr es Euch anders überlegt ist das für mich kein Problem.
Allerdings behalte ich in dem Fall die Anzahlung ein,
da ich ja extra für Euch eine Art Rufbereitschaft mache und in dieser Zeit +/-

8 Tage um den ET herum keine großen Shootings annehmen kann.
Das gleiche gilt, wenn Ihr mich zu spät informiert, oder gar vergesst. ;o)


Wie erkläre ich es dem Krankenhaus?

Wenn Ihr Euch für eine Reportage entschieden habt, sprecht mit Eurer Klinik und Euer Hebamme.
Natürlich ist es im ersten Moment für manche Ärzte und Hebammen befremdlich, aber das vergeht schnell.
Dafür gibt es Bildrechte und Niemand kommt auf ein Bild, wenn er es nicht möchte.
Ich bin Profi und halte mich an die Regeln!


Ich selber komme im Kreißsaal gut klar, da ich ein sechsmonatiges Praktikum in Aachen absolviert habe
und ALLE Situationen erleben durfte. Ich weiß wann ich nicht fotografieren kann und wann ich zu gehen habe.

Gerne könnt Ihr aber auch an mich verweisen und ich bespreche es mit der Klinik persönlich.

 Alles weitere besprechen wir bei einem persönlichen Kennenlernen.
Ich freue mich auf Euch.
Kontakt

Zum Video...  vimeo.com/111003897


 

Wichtelbilder.de - Andrea Schuch Fotografie - Babyfotografie - Schwangerenfotografie - Newbornfotografie - Kinder - Babybauchfotos - Homeservice - Familien - Worms - Mainz - Frankenthal - Alzey - Kirchheimbolanden - Rheinhessen - Impressum